Zurück zur Übersicht

Storyblok Image
© The Streamers / Claudio Schütz

"Schaufenster Netzwerk Haus der Digitalisierung"-Projekt des Monats: Der Wald als 3D-Punktwolke

Umweltdata GmbH

Was macht ein 3D-Laserscanner im Wald? Er hilft der Firma Umweltdata bei der "Wald-Inventur"!

Der Wald als 3D-Punktwolke

Die 1988 gegründete Firma Umweltdata ist führend im Bereich von Dienstleistungen für forstliche Fernerkundung, Forstinventuren und der Potentialanalyse im Wald.

In den vergangenen Jahren wurden in Zusammenarbeit mit BOKU, TU Wien und Joanneum Research innovative Methoden entwickelt, neue Standards gesetzt und im operativen Geschäft angewendet. Umweltdata leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Digitalisierung in der Forstwirtschaft, im Speziellen in der Digitalisierung der Waldbestände sowie im Monitoring der Biodiversität und des Kohlenstoffs.

In den Jahren 2016 bis 2020 wurde die Digitalisierungs-Offensive in diversen von der FFG geförderten Projekten konsequent weitergeführt und mittels Drohnen-Technologie und Terrestrischem Laserscanning (TLS) ergänzt. Um die erprobten Verfahren auch in großem Stil anwenden zu können, wird in tragbare Scanner, Software zur Auswertung der Scans sowie Computerhardware zur Bewältigung der riesigen Datenmengen investiert.

Mehr dazu im Video:

"Schaufenster Netzwerk"-Projekte des Monats

Im Rahmen der Aktion „Schaufenster Netzwerk Haus der Digitalisierung“ holen wir einmal pro Monat ein erfolgreiches Digitalisierungsprojekt aus Niederösterreich vor den Vorhang.

Projekte der vergangenen Monate:

Artikel teilen

Weitere Blog Beiträge