Die Begriffe 3D-Druck, additive Fertigung und generative Fertigung werden oft synonym verwendet und beschreiben ein Fertigungserfahren, bei dem die Bauteile durch Auf- oder Aneinanderfügen von Volums-Elementen, direkt aus einem digitalen 3D-Modell, automatisiert hergestellt werden. Charakteristisch ist der schichtweise Aufbau, mit dem der Bauteil gefertigt wird.

Der Verein Deutscher Ingenieure verwendet die inzwischen genormte Bezeichnung „Additive Fertigungsverfahren“. Im Englischen wird die gleichbedeutende Bezeichnung „Additive Manufacturing“ von der ISO verwendet.

cemoj

Wir schätzen Privatsphäre

Diese Seite verwendet ausschließlich anonymisierte Cookies, um den vollen Funktionalitätsumfang zu garantieren und laufend zu verbessern. Sie stimmen durch Anklicken von "Zustimmen & fortfahren" zu, dass funktionelle Cookies, Statistik-Cookies und Medien-Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden. Ihre erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, z.B. unter dem Link "Cookie-Einstellungen ändern" in der Fußzeile unserer Website.

Datenschutz