Zurück zur Übersicht

Storyblok Image
© NLK Filzwieser

Mensch + Maschine

Das „Haus der Digitalisierung“ startet am 17. Jänner mit der Themen-Inszenierung „Mensch + Maschine“ ins Jahr 2023

Noch wird in Tulln gebaut, aber mit 17. Jänner startet die Ausstellung im realen "Haus der Digitalisierung" mit einer interaktiven und multimedialen Inszenierung zum Thema "Mensch + Maschine" ins erste Jahr.

Mit der Eröffnung von „Mensch + Maschine“ wird auch der aufsehenerregende Showroom mit seinem 330 m² LED-Screen zum Leben erwachen. Das ‚Haus der Digitalisierung‘ will nicht Digitalisierung zeigen, sondern ist Digitalisierung. ‚Mensch + Maschine‘ erleben die BesucherInnen im Showroom als dreidimensionales Gesamtkunstwerk, das Digitalisierung auf verständliche, emotionale, anregende und unterhaltsame Weise erfahrbar macht.

Die BesucherInnen können sich auf ein Zusammenspiel von mobilen, interaktiven Stationen, der künstlerischen Interpretation von Echtzeitdaten, innovativen Projekten aus Niederösterreich, einem über 330m² großen, fast 360 Grad umlaufenden LED-Screen, außergewöhnlicher Ton- und Lichttechnik sowie der atemberaubenden Architektur freuen. Die Ausstellung „Mensch + Maschine“ gibt spannende Einblicke: Im Digitalen Zeitalter verändert sich das Verhältnis zwischen „Mensch + Maschine“ – daraus entwickeln sich enorme Chancen und Möglichkeiten, aber es ergeben sich auch wichtige Fragen: Wo wird künstliche Intelligenz überall zur Anwendung kommen? Wie smart und nachhaltig werden wir in Zukunft leben? Wie kann unsere Wirtschaft von Digitalisierung profitieren?

Start des Probebetriebs von ‚Mensch + Maschine‘ ist mit 17. Jänner 2023 geplant. Bereits ab 7. Dezember haben BesucherInnen die Möglichkeit, ein kostenfreies Besuchsfenster auf www.virtuelleshaus.at zu buchen.

Storyblok Image

Artikel teilen