Campus Wieselburg der Fachhochschule Wiener Neustadt

Zurück zur Übersicht

Zeiselgraben 4

3250 Wieselburg

AT

https://www.amu.at/
Rainer Neuwirth

Rainer Neuwirth

rainer.neuwirth@amu.at
Campus Wieselburg der Fachhochschule Wiener Neustadt

Kompetenzen

Usability Forschung: Usability Forschung handelt davon neue Wege und Methoden zu finden, um Projekte/Inhalte so aufzubereiten, dass diese für den Endkonsumenten einfach und verständlich zu bedienen und verstehen sind. Der Marketing Campus Wieselburg arbeitet hier mit hochmodernen Technologien wie z.B. Eye-Tracking (stationär und mobil) oder Biofeedback-Messgeräte, die diese Usability-Analysen möglich machen. Diese Forschungsmethoden sind im Onlinebereich anwendbar und wichtig, um das Kaufverhalten von Nutzern nachzuvollziehen und dementsprechend handeln zu können.

Ressourcen
  • Ideen-Studio 
  • Concept-Lab 
  • Studio für Empathic Design 
  • 3-D-Prototyping 
  • E-Commerce Lab 
  • Consumer Science Center 
  • Innovations-Studio 
  • Gruppendiskussionsraum 
Fähigkeiten

Analyse:  

  • Usability Analyse 
  • Usability Studies

Konzeptentwicklung: 

  • Konzeption von Lösungsansätzen zur Usability-Optimierung
  • Prototyping
  • Entwicklung von prototypischen Designs   

Evaluierung:  

  • Apparative Methoden (Eyetracking, EEG, Biofeedback-Messgeräte, Facial-Coding etc.) 
Referenzen

Sonnentor, Stroh, Umdasch, bene, Prefa, KASTNER

E-Commerce: Der Begriff E-Commerce bezeichnet alle Ein- und Verkaufsprozesse von Gütern und Dienstleistungen im Internet. Neben der Auswahl des geeigneten Onlineshopsystems spielen viele weitere Aspekte wie Bezahlschnittstellen, Logistik, Usability, Datenstrukturierung oder auch die passende Onlinemarketingstrategie eine wesentliche Rolle. Der Onlinehandel wird dabei sehr oft mit bereits bestehenden Verkaufskanälen verbunden, um KonsumentInnen auf mehrere Wege ansprechen zu können. Hier gilt es für das Unternehmen passende und für dessen KundInnen ganzheitliche Lösungen zu entwickeln.

Ressourcen
  • Ideen-Studio 
  • Concept-Lab 
  • E-Commerce Lab 
  • Consumer Science Center 
  • Innovations-Studio 
  • Gruppendiskussionsraum 
Fähigkeiten

Analyse:  

  • Onlineshop Analyse 
  • SEO Analyse 
  • E-Commerce & Onlinemarketing Studies 
  • Usability-Testing 

Konzeptentwicklung:

  • Onlineshopkonzeption & strategische Entwicklung 

Prototyping:

  • Entwicklung von prototypischen Designs entlang des gesamten Bestellprozesses 

Evaluierung:  

  • Apparative Methoden (Eyetracking, EEG, Biofeedback-Messgeräte etc.) 
  • Qualitative Methoden (Fokusgruppen, Qualitative Interviews, Gruppendiskussionen, etc.) 
Referenzen

PREFA, KASTNER, myProduct.at, Vinotaria, Umdasch Shopfitting 

Onlinemarketing: Onlinemarketing beschreibt alle online Marketing-Maßnahmen, die durchgeführt werden um Marketingziele zu erreichen. Dabei steht wie im klassischen Marketing auch die Befriedigung der Bedürfnisse und Wünsche der Konsumenten im Vordergrund. Der Unterschied zum traditionellen Marketing sind jedoch die eingesetzten Technologien. Durch das Internet und dessen Orts- und Zeitungebundenheit in der Kommunikation gibt es heutzutage viele weitere spannende Möglichkeiten um seine KundInnen zu erreichen. Ob Social Media Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Google Shopping Kampagnen oder klassische Newsletter. Es gilt es die passenden Kanäle für seine Zielgruppe aufmerksamkeitsstark zu bespielen.

Ressourcen
  • Ideen-Studio 
  • Concept-Lab 
  • E-Commerce Lab 
  • Consumer Science Center
  • Innovations-Studio 
  • Gruppendiskussionsraum 
Fähigkeiten

Analyse:  

  • Onlinemarketing Analyse
  • Onlinemarketing Studies
  • Konzeptentwicklung
  • Konzeption von Onlinemarketing Strategien  

Evaluierung:  

  • Qualitative Methoden (Fokusgruppen, Qualitative Interviews, Gruppendiskussionen, etc.) 
Referenzen

PREFA, KASTNER, myProduct.at, Vinotaria 

Digital Entrepreneurship: Digital Entrepreneurship umfasst die systematische Entwicklung, Planung und Implementierung von digitalen Geschäftsmodellen und/oder gemischten digital-traditionellen Geschäftsmodellen. Digital Entrepreneurship (Digitales Unternehmertum) und die damit verbundenen innovativen Geschäftsmodelle haben im Laufe des letzten Jahrzehnts nicht nur im globalen, sondern auch im regionalen Wettbewerb zunehmend an Bedeutung gewonnen. Der Fokus von Digital Entrepreneurship liegt daher in der Verbindung von traditionellen Unternehmensstrategien mit der Nutzung digitaler Technologien, um die Chancen des digitalen Zeitalters für die Unternehmen optimal zu nutzen.

Ressourcen
  • Plattform für Innovation www.pfi.or.at – die führende Innovationsplattform  
  • Concept-Lab 
  • 3-D-Prototyping 
  • Consumer Science Center 
  • Innovations-Studio
  • Gruppendiskussionsraum 
Fähigkeiten
  • Analyse des bestehenden Geschäftsmodells
  • Analyse des bestehenden Geschäftsmodells (Business Model Canvas)
  • Entwicklung eines digitalen oder digital-klassischen Geschäftsmodells
  • Ausarbeitung eines innovativen Geschäftsmodells (Business Model Generation)
  • Transformation des neuen Geschäftsmodells in einen Businessplan  
  • Professionelle Präsentation des neuen Businessplans an Investoren
  • Implementierung und Kommunikation des neuen Geschäftsmodells
  • Agile Methoden des Projektmanagements (Scrum, Use Cases, Kanban)
  • Launch des neuen Geschäftsmodells (Innovationsmarketing) 
Referenzen

Schubert Stone, Burschik´s, Piatnik Wiener Spielkartenfabrik, Kastner Gruppe, Marketing Systems International (MSI), Bundesverband der Materialwirtschaft (BMÖ)

Web-Accessibility: Web-Accessibility Forschung handelt davon neue Wege, Methoden und Applikationen zu finden, um Projekte/Inhalte so aufzubereiten, dass diese für den Endkonsumenten einfach und barrierefrei zu bedienen und erfassen sind. Eine optimierte Web-Accessibility stellt für Unternehmen einen entscheidenden Marktvorteil bei der Erschließung von KundInnen mit Beeinträchtigungen dar. Die verstärkte Initiative der öffentlichen Hand Behördenwege via Web abzuwickeln (finanzonline, etc.) erfordert eine barrierefreie Website oder Applikation, um einer Ungleichbehandlung von Menschen mit Beeinträchtigungen vorzubeugen. Der Marketing Campus Wieselburg richtet sich hierbei nach den W3C / WAI-Richtlinien der Web Content Accessibility Guidelines 2.0.

Ressourcen
  • Ideen-Studio
  • Studio für Empathic Design
  • E-Commerce Lab 
  • Consumer Science Center 
  • Gruppendiskussionsraum 
Fähigkeiten

Analyse:  

  • Web-Accessibility Analyse
  • Web-Accessibility Studies
  • Abtestung Assistentiver Technologie 
  • Konzeptentwicklung  
  • Konzeption von Lösungsansätzen zur Web-Accessibility-Optimierung  

Evaluierung:  

  • Usability Tests mit beeinträchtigten Menschen Apparative Methoden (Eyetracking, EEG, Biofeedback-Messgeräte etc.) 
Referenzen

.

Du möchtest diesen Anbieter kontaktieren? Klick & Mail

Zurück nach oben