M.Swarovski GmbH

Zurück zur Übersicht

Industriestraße 10

3300 Amstetten

AT

https://www.swarco.com/msa

Bernhard Helmreich

bernhard.helmreich@swarco.com
M.Swarovski GmbH

Kompetenzen

Konzipieren und weltweites Umsetzen von länder- bzw. regionsspezifischen Straßenmarkiersystemen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit

Ressourcen
  • Globales Vertriebs- und Firmennetzwerk der Swarco Gruppe im Bereich Verkehrssicherheit
  • Großes Fertiglager für Glasperlenprodukte zur Sicherstellung kurzer Lieferzeiten und hoher Lieferfähigkeit
  • Langjährige Erfahrung in der Beratung von Instituten und Entscheidungsträgern im Bereich Verkehrssicherheit
  • Umfangreiches Wissen über weltweite Richtlinien und Normen im Bereich Straßenmarkierungen
  • Anwendungsspezifisches Wissen über eine Vielzahl von Straßenmarkiertechnologien und -maschinen
  • Langjährige Partnerschaften mit Logistikunternehmen zur weltweiten Lieferung von Markiermaterialien (auch Gefahrengüter)
Fähigkeiten
  • Entwickeln von regional abgestimmten Straßenmarkierlösungen
  • Anbieten und realisieren von umfassenden Verkehrsmanagementlösungen (Verkehrsmanagementsysteme, Ampeln, Beschilderungen, Leitsysteme, Straßenmarkierungen, Straßenbeleuchtungen,...) innerhalb der SWARCO Gruppe
  • Durchführen von anwendungsspezifischen Schulungen für Markierer, Behörden,...
  • Realisieren und optimieren von globalen Lieferketten für Produkte zur Steigerung der Verkehrssicherheit
  • Sicherstellen hoher Materialverfügbarkeit durch eine strategische Lagerführung
  • Mitgestalten von Normen und Richtlinien für verkehrstechnische Gesamtsysteme
  • Aufbauen von Teststrecken zur Optimierung von Markierlösungen
Referenzen
  • Jegliche Art von Bodenmarkierungen (reflektierend und nicht reflektierend, glatt oder strukturiert) für Verkehrsanwendungen zur Erhöhung der Tag-, Nacht- und Nasssichtbarkeit wie z.B. Rand- und Leitlinien, Zebrastreifen und Flächenmarkierungen
  • Gefärbte Glasperlen und Glasgranulate für farbige Bodenmarkierungen wie z.B Radwege
  • Ergänzendes Angebot an Urban- und Interurbanlösungen:
    wie Verkehrsleitsysteme, Verkehrsmanagementsysteme, Parkleitsysteme, E-Ladestationen, Ampelanlagen und Beleuchtungskonzepte
  • Erfahrungen bei jeglicher klimatischer Bedingungen (hoher bzw. tiefen Temperaturen, hoher Luftfeuchte,...) Straßenmarkierungen in Afrika, Mittlerem Osten, Russland, Asien, etc.

Entwickeln und Herstellen technischer Glaspartikel mit anwendungsspezifischen Funktionen aus mineralischen Schmelzen

Ressourcen
  • Glasentwicklungs- und Prüflabor (nasschemische und optische Analyseausstattung, Lackprüfung, Hochtemperaturöfen zur Glasentwicklung,...)
  • Mobile und stationäre Prüf- und Messgeräte zur Bestimmung der Korngrößenverteilung, der Siebkurve, der Griffigkeit und der Retroreflexion von Straßenmarkierungen
  • Hoch automatisierte Produktionsanlagen für die Glaspartikelerzeugung (Brech- und Siebanlage zum Zerkleinern von recycelten Industrie-Flachglas, Schachtöfen zur thermischen Verrundung unterschiedlicher Stoffe, wie Bruchglas, mineralische Sande,..., Glasschmelzwannen für die Herstellung von hoch funktionalen Glasperlen, sowie Sieb- und Mischanlagen)
  • Umfangreiches glaschemisches Wissen und Know-How im Beschichten von Glaspartikeln wie z.B. Silanisieren
  • Langjähriges Know-How in der Prozessführung zur Herstellung von Glasperlen
  • Fundiertes Wissen im Bereich Straßenmarkierungsmaterialien und damit verbundener Regelwerke (EN 1423, 1424, 1436, CE-Zertifizierung nach der EU-Bauprodukteverordnung,...)
  • Qualitäts- und Umweltmanagementsystem nach ISO 9001 & 14001
  • Langjährige Partnerschaften mit Lack- und Markierungsmaterialentwicklern, Analyse- und Prüflabors sowie Markiermaschinenhersteller
Fähigkeiten
  • Beraten in der anwendungsspezifischen Gestaltung von Straßenmarkierungssystemen (Eigenschaften der Glasperlen, Beschichtung, Griffigkeitsmittel, Markierungsmaterialien, wie Dispersionen, Ein- und Mehr-Komponenten-Kaltplastiken und Thermoplastiken, Aufbringungsverfahren und -maschinen,...)
  • Entwickeln von Glaspartikeln mit besonderen optischen, chemischen und physikalischen Eigenschaften (Brechungsindex, chemische Stabilität, Größe, Rundheit, Dichte,...)
  • Betreiben industrieller verfahrenstechnischer Anlagen (Brechen, Sieben, thermisches Verformen, Mischen, Beschichten, Verpacken) zur Herstellung normkonformer Mikroglasperlen in verschiedensten optischen Qualitäten
  • Beherrschen industrieller Produktionsprozesse (Schmelzen, Zerstäuben) für aggressive, flüssige oxidische Schmelzen im Hochtemperaturbereich
  • Optimieren von Markierungsmaterialien für unterschiedliche Applikationssysteme und klimatische Bedingungen inklusive vor Ort Retroreflexions- und Griffigkeitsmessungen
  • Durchführen von Schadensanalysen bei Straßenmarkierungen (Perleneinbettung, Farbautrag, Spritzbild,...)
Referenzen
  • Reflexglasperlen für Farbahnmarkierungen zur Erhöhung der Tag-, Nacht- und Nasssichtbarkeit wie z.B. für Rand- und Leitlinien, Zebrastreifen und Flächenmarkierungen. In den Korngrößen von 70 bis 1400µm. Die Korngrößenverteilung und Beschichtung der Reflexkörper werden auf das verwendete Markiermaterial ideal abgestimmt. Auch spezielle Glaskugeln deren chemische Zusammensetzung eigens für den Einsatz als Reflexperle für Farbahnmarkierungen entwickelt wurde, mit erhöhter Widerstandsfähigkeit gegenüber mechanischen Einflüssen und stark erhöhter Retroreflexion
  • Strahl- und Füllperlen: Strahlperlen aus Kalknatronglas erlauben effizientes und doch schonendes Reinigen, Entgraten, Glätten, Rauhtiefenmindern, Mattieren, Oberflächenfinishen und Verfestigen (shot peening) von Werkstoff-Oberflächen. Neben den Glaspartikeln in Kugelform werden auch scharfkantige Partikel (Glasgranulate) zum Entrosten und Entgraten angeboten. Füllperlen werden für Extrusion, Spritzguss und Compoundierung eingesetzt, z.B. zur Erhöhung der Kratz- und Abriebfestigkeit
  • Glasperlen für Folien- & Tape-Produzenten
  • Glasperlen für Industrieanwendungen für z.B. Bohrspülungen, als Filtermedium, Wuchten von Autoreifen, etc.
  • Gefärbte Perlen und Granulate für z.B. färbige Fahrbahnmarkierungen oder als Dekoration
  • Mahlperlen: Mahl- und Dispergierkugeln zur Nassvermahlung von Pigmenten, Agrochemikalien, pharmazeutischen und kosmetischen Präparaten. Bis zu Korngrößen von 10mm
  • Reflektierende Farben, werden einfach ausgepinselt und sorgen für retroreflektierende Effekte, z.B. Leitschienen, Randsteine aus Beton oder Granit, Brückenpfeiler, Hauswände, Alleebäume, Holzzäune, Baustellenabsperrungen, Laderampen, Hydranten, etc.

Entwickeln neuer Schmelzverfahren sowie Herstellen industrieller Produktionsanlagen für Hochtemperaturprozesse

Ressourcen
  • Eigener Anlagen- und Werkzeugbau für hochtemperaturbelastete Komponenten (mechanische Bearbeitung, Schweißen, Montage)
  • Entwicklungs- und Testinfrastruktur für neue Schmelzverfahren (Infrastruktur wie Prototypenanlage, Kleinschmelzwanne, hohe Gas- und elektrische Anschlussleistungen vorhanden)
  • 3D Konstruktion und langjähriges Engineering-Know-How im Bereich Hochtemperaturprozesse
  • Fundiertes Material- und Verarbeitungswissen für hoch temperaturbeständige Werkstoffe (Schweißen und Formgebung von Platin)
  • Expertenwissen in der Herstellung von Partikeln aus mineralischen Schmelzen
  • Langjährige Industriepartnerschaften im Bereich feuerfeste Materialien (Platin, Molybdän,...), Komponentenentwicklung für Schmelzverfahren (Wannengestaltung, Elektrodenentwicklung,...) sowie Berechnung und Simulation von Schmelzprozessen
Fähigkeiten
  • Entwickeln und optimieren von Schmelz- und Verrundungsprozessen (Luft- und Materialeinführung, Zerstäuben,...) für mineralische Werkstoffe (Rundheit, effizienter Energieeinsatz, Siebverteilung,...)
  • Auslegen hochtemperatur-, dynamisch und mit aggressiven Medien belasteter Werkzeuge und Anlagenkomponenten
  • Erstellen und umsetzen von Regelungskonzepten für anspruchsvolle verfahrenstechnische Anlagen (Anlagen zum Herstellen von Glasperlgemischen, Schmelzen im Hochtemperaturbereich, Beeinflussen der Verweilzeit kleiner Körper in heißen Medien mittels gezielter Luftführung)
  • Entwickeln, fertigen und testen von Anlagenkomponenten aus Platin und Platinlegierungen für die Mikroglasperlenproduktion
  • Entwickeln und herstellen neuer Siebtechniken und Anlagen für sehr feine und enge Siebfraktionen
  • Fertigen von Verrundungsöfen und Schmelzwannen inklusive Feuerfestauskleidung
Referenzen
  • Gasbefeuerte Schachtöfen zur Verrundung von Partikeln bei Temperaturen bis 1200°C
  • Induktionsöfen zur Herstellung von Glasschmelzen mit niedriger Viskosität
  • Schmelzwannen zum Herstellen von aggressiven oxidischen Schmelzen bis 1350°C
  • Anfertigen von hochtemperatur Werkzeugen zur Herstellung von definierten Partikeln aus der Schmelze in der Größe von 40 bis 1400µm

Du möchtest diesen Anbieter kontaktieren? Klick & Mail

Zurück nach oben