Digitales Werkzeugmanagement

© Buntmetall

Kontakt
Name: Gerhard Kormann-Hainzl
Unternehmen/Institut: IMC Fachhochschule Krems GmbH
E-Mail: gerhard.kormann@fh-krems.ac.at
Telefon:

Digitales Werkzeugmanagement

Werkzeugkatalogisierung | Optimierung Verwaltungsprozess | Digitales Werkzeugmanagement System | Lagermarkierungen | Mitarbeiterqualifikation

Im Rahmen des Use-Cases wurden von der Firma Buntmetall Amstetten die Werkzeuge und ihre Eigenschaften elektronisch erfasst. Die Auswahl sollte nicht durch den Mitarbeiter an der Ziehmaschine sondern durch eine Software erfolgen. Für jeden Auftrag musste dabei durch entsprechende Algorithmen das passende Werkzeug ausgewählt und an einem ihm zugewiesenen, eindeutigen Lagerplatz gelagert werden.

Mit einem digitalen Werkzeugmanagement  kann der Produktionsprozess planbar gestaltet und dadurch die Produktivität gesteigert werden. Die Verkürzung der Verlustzeit und die damit verbundene Erhöhung der Produktivität war ein grundlegender Faktor bei der Umsetzung. Das Projekt hat auch den Grundstein für ein Werk nach dem Schema Industrie 4.0 gelegt.

Industrie 4.0 hilft so dem Unternehmen flexibler auf Kundenwüsche eingehen zu können.

(Der Use Case ist Teil des Projektes Enterprise 4.0.)

Die Buntmetall Amstetten GmbH mit Standorten in Amstetten und Enzesfeld, die bereits seit dem Jahr 1999 Teil der Wieland Gruppe ist, wurde mit 1. Dezember 2018 zur Wieland Austria GmbH.

Weitere Informationen
Zurück nach oben